Unser Trip ins Jungelhotel Jannata Resort Ubud - Lohnenswert?

Unser Trip ins Jungelhotel Jannata Resort Ubud - Lohnenswert?

Es war mal wieder Zeit für einen Aufenthalt in einem namenhaften Hotel auf Bali, genauer gesagt in Ubud. Für unseren 2-tägigen Gateway suchten wir uns dieses Mal das Jannata Resort und Spa aus.

Und ja, wer mit dem Hashtag “#JannataResort” auf Instagram nach Bildern sucht, findet schnell ein paar wirklich schöne 😉

Gesagt, getan…oder besser gesagt, gebucht!

Am Anreisetag waren wir direkt etwas überrascht! Denn im Vergleich zu den Fotos im Netz hatten wir den Eindruck, dass das Resort in Wirklichkeit viel kleiner wirkte. Was uns aber relativ egal war…

Nach einem kleinem Hin und Her um die gebuchte Zimmerkategorie ging es auch schon auf unser Zimmer. Das Hotel hatte für uns ein Standard-Zimmer vorgesehen, wir hatten allerdings Deluxe gebucht.

Im Grunde kein großer Unterschied, allerdings wollten wir unbedint einen direkten Blick auf den Dschungel haben und diesen gibt’s erst ab Deluxe.

Das anfängliche Hin und Her war aber schnell vergessen nachdem wir unser Zimmer bezogen und den Ausblick auf den Dschungel von Ubud, sei es vom Balkon oder der Badewanne aus, sahen. Und ja, auch das kostenlose Rosenbad, welches uns das Hotel für das anfängliche Missverständnis anbot, ließ das Ganze nach dem Motte “War was!?”, schnell vergessen 😉

Für den ersten Tag hatten wir nicht wirklich viel geplant. Wir wohnten zu diesem Zeitpunkt bereits gut zwei Monate in Ubud und hatten im Grunde schon alles gesehen. Daher relaxten wir den Nachmittag und auch Abend auf unserem Balkon und genossen den Ausblick bei einem Ratsch und einem Bucket mit kaltem Bier – auch das aufziehende Gewitter und der tropische Regen (…typisch für Ubud zwischen Januar und Mai) konnten uns die gute Stimmung nicht vermiesen 😉

Wie so oft auf unseren Kurztrips verbrachten wir die meiste Zeit im Hotelzimmer. Dies gibt uns auch immer die Möglichkeit den Zimmer-Service zu testen – wir sind einfach Fans davon!

Egal was wir auch bestellten (von Vorspeise über’s Hauptgericht bis hin zur Nachspeise) alles war von sehr guter Qualität. Was uns super gefiel, war, dass für alle Speisen und Getränke typisch amerikanisch zum Servieren Klarsichtsfolie oder Tellerabdeckungen genutzt wurden. Glaubt es oder nicht, aber das ist nicht immer Standard in Klasse Hotels!

Der nächste Morgen startete früh. Unser Ziel war es noch vor dem Frühstück ein paar Fotos am Infinity-Pool zu schießen. Wir hatten etwas Bedenken, dass später zu viele Gäste am Pool sind. Natürlich nichts gegen weitere Gäste, aber manche Bilder schauen einfach ohne besser aus 😉

Das Frühstück ließen wir uns wieder auf unserem Balkon servieren – war aber einfach ein toller Ausblick!

Anschließend sprangen wir für ein paar Runden in den Pool – der Ausblick auf den Dschungel direkt gegenüber des Resorts ist einfach nur WOW!

Die letzten Stunden unseres Aufenthalts verbrachten wir dann im Spa-Bereich. Wir buchten das Päarchen-Paket bestehend aus einer 90-minütigen Massage- + Facial- + Body Scrub-Behandlung + weiteren 30 Minuten Rosenbad in einer der beiden Steinbadewannen mit Blick auf den Dschungel. Sehr schöne Erfahrung und eines der besten (…allerdings nicht DAS beste) Spa’s, das wir auf Bali besucht haben.

Preislich hatten wir Glück und konnten uns ein Schnäppchen für knapp US$ 125 die Nacht sichern. Den Standard-Preis von gut US$ 250 hätten wir eher nicht bezahlt, dafür gibt es einfach zu viele andere schöne Hotels in der Gegend 😉

Fazit: Es waren mal wieder wundervolle 24 Stunden in einem erstklassigen Ubud-Dschungelhotel. Achtet darauf, dass das Hotel recht abgelegen liegt. Es wird ein Shuttle ins Zentrum von Ubud angeboten, allerdings fährt der letzte gegen 16 Uhr. Wer nicht auf einen externen Transfer oder ein Taxi zurückgreifen will, wird die Abende wohl im Hotel verbringen müssen. Daher unser Tipp – das Jannata Hotel, ideal für ein bis drei Nächte!

Du hast Fragen zum Jannata Resort, dann hinterlasse eine Nachricht im Kommentarfeld – helfe gerne!

Weitere Bali-Ideen: