Harry Potter "Making of" Studio Tour Ticketchaos: Meine Erfahrungen, Tipps und Empfehlungen

Harry Potter "Making of" Studio Tour Ticketchaos: Meine Erfahrungen, Tipps und Empfehlungen

Ganz ehrlich: Es gibt unzählige Erfahrungsberichte über die Warner Bros Studio Tour „The Making of Harry Potter“ in London. So viele Reiseblogger sind schon dort gewesen, mit Kindern, ohne Kinder, als Fan, ohne viel Vorwissen usw.. Ich werde daher jetzt nicht erzählen wie unser Besuch in den Studios war. Nichtsdestotrotz wollte ich mich mit der Thematik auch mal zu Wort melden – und zwar in Bezug auf den Kauf der Eintrittskarte(n)! Was in meinen Augen ein absolutes Chaos ist…

Kurze Vorgeschichte: Wir haben uns halbwegs spontan entschieden mit der Familie die Filmstudios in Watford zu besuchen – in der Ferienzeit! Um genauer zu werden: Osterferien 😉

Jeder, der schon mal versucht hat, die beliebten Tickets auf den letzten Drücker zu kaufen, weiss, dass das ein kleines Abenteuer werden kann. Ebay, Ebay-Kleinanzeigen, Internetseite der WB-Studios oder GetYourGuide sind nur eine Handvoll Ticket-Verkaufsportale, wo die Tickets gekauft werden können. Aber halt auch nur, wenn man sich rechtzeitig um Eintrittskarten kümmert – am besten Monate oder Jahre im voraus!

Aber wer kauft heutzutage schon seine Eventtickets Monate im Voraus? Gerade in der heutigen Zeit, wenn es doch so einfach und auch schön ist, spontan die Kinder unter den Arm zu nehmen um zu verreisen! Gerade spontane Reisen innhalb Europas sind doch heutezutage schnell gebucht 🙂

Denkste! Nicht wenn es um die heiß umworbenen Harry Potter-Tickets geht :/ Vieles hab ich versucht (…wie zB ein Forumeintrag auf GuteFrage.net) oder auch den Privatmarkt auf Ebay oder Ebay-Kleinanzeigen, aber leider alles ohne viel Erfolg! Durch weitere Recherchen auf Tripadvisor bin ich dann auf Maria von CityGuideLounge gestoßen, die sich anscheinend auf Last Minute Harry Potter-Tickets spezialisiert hat, siehe: https://london.cityguidelounge.com/506

Da ich zu diesem Zeitpunkt dann auch schon etwas verzweifelt war, zögerte ich nicht lange und kontaktierte Maria via WhatsApp. Natürlich war ich skeptisch und unsicher – wer wäre das nicht! Aber nach ein paar Nachrichten war ich überzeugt es einfach mal zu versuchen und sieh da, es dauerte keine 30 Minuten und ich hatte unsere 6 Tickets im Email-Postfach 🙂 Alle mit personalisierten Namen und Bestästigung der WB-Studios. Ja, die Tickets waren etwas teurer als der Originalpreis! Aber ganz ehrlich. Für mich war es ok, denn es sparte mir einiges an Zeit und Nerven!

Hast du selbst auch schon mal die Harry Potter-Austellugn in London besucht? Wenn ja, wie fandest du es? Tipps und Empfehlungen dürfen gerne ins Kommentarfeld eingetragen werden 🙂

Weitere London-Ideen: